Robomow Servicecenter Geben Sie Ihre Frage ein oder wählen Sie unten einen Bereich für die gewünschte Hilfestellung und Unterstützung aus

Wann weiß Robomow, wann er mähen muss?

Der Mähplan von Robomow wird über drei Hauptparameter definiert:

  • Rasenfläche
  • Inaktive Zeiten
  • Mähfrequenz (Mähintervall)

Die Rasenfläche definiert die erforderliche Mähzeit für Ihren Rasen - das ist die Dauer eines einzigen Mähzyklus. Die inaktiven Zeiten definieren die Stunden und Tage, an denen Robomow nicht auf dem Rasen sein sollte. Die Parameter der Mähfrequenz (Intervall) definieren, wie oft ein neuer Mähzyklus gestartet werden soll (einmal pro Woche, zweimal pro Woche usw.).

Während der aktiven Zeiten wird Robomow rasenmähroboter regelmäßig zwischen Mähen und Laden wechseln, bis er den gesamten Mähzyklus abgeschlossen hat. Nachdem ein Mähzyklus abgeschlossen wurde, bleibt er in der Ladestation bis zum nächsten Mähzyklus je nach Konfiguration der Mähfrequenz. Standardmäßig führt Robomow zwei Mähzyklen pro Woche durch, um Ihren Rasen schön und gesund zu halten. Wenn Ihr Rasen jedoch mehr Pflege benötigt, können Sie die Zeit, die Robomow für einen einzigen Mähzyklus braucht, mühelos anpassen, indem Sie den Parameter „Mowing Hours % (Intensity)“ einstellen.